Heft 10 - Entwicklung eines Verfahrens zur Reduzierung leichtlöslicher Salze in Müllverbrennungsaschen

Heft 10 - Entwicklung eines Verfahrens zur Reduzierung leichtlöslicher Salze in Müllverbrennungsaschen

Jahr: 1995
Autor: Peter Schellenberg

Im Rahmen dieser Arbeit wurde anhand von Laboruntersuchungen ein Verfahren entwickelt, mit dem eine drastische Reduzierung leichtlöslicher Salze (Chlorid und Sulfat) in Müllverbrennungsasche durch eine gezielte Waschung mit einer anschließenden definierten Lagerung erreicht werden kann. Dabei wurde die erforderliche Waschung als Verdünnungswaschung im Gegenstrom berechnet und konstruktiv ausgebildet. Die in der Müllverbrennungsasche dominant vorherrschende und über die Waschung nicht abzuführende Sulfatverbindung - das Calciumsulfat - konnte durch eine spezielle Lagerungsmethodik gezielt in das weitgehend wasserunlösliche Mineral Ettringit eingebunden werden.