Heft 3 - Entwicklung eines Verfahrens zur praxisnahen Beurteilung der Umweltverträglichkeit von industriellen Nebenprodukten im Straßenbau (Feldversuche)

Heft 3 - Entwicklung eines Verfahrens zur praxisnahen Beurteilung der Umweltverträglichkeit von industriellen Nebenprodukten im Straßenbau (Feldversuche)

Jahr: 1991
Autor: Martin Knauber

Im Rahmen dieses Projektes wurde eine Versuchsstrecke angelegt, die es erlaubt, das Auslaugeverhalten industrieller Nebenprodukte beim Einsatz im Straßenbau unter praxisgerechten Bedingungen zu untersuchen. Die Stoffe Steinkohlenflugasche, Nebengestein der Steinkohle, Müllverbrennungsasche und ein Recycling-Baustoff wurden kontrolliert als Tragschicht eingebaut. Über den Zeitraum von zwei Jahren wurden auftretende Sickerwässer aufgefangen und analysiert. Es zeigte sich, daß eine Bewertung der Umweltverträglichkeit dieser Stoffe aufgrund der Schadstoffkonzentration im Sickerwasser oder der Feststoffgehalte nicht möglich ist. Eine Beurteilung ist nur sinnvoll anhand der langfristig auslaugbaren Frachten. Für den Anwendungsfall Tragschicht im Straßenbau ist mit gängigen Laborverfahren eine Simulation der langfristigen Auslaugung gut möglich.