Heft 8 - Bewertung der wasserwirtschaftlichen Gefährdung durch pechhaltige Recycling-Baustoffe im Straßenbau anhand einer numerischen Simulation

Heft 8 - Bewertung der wasserwirtschaftlichen Gefährdung durch pechhaltige Recycling-Baustoffe im Straßenbau anhand einer numerischen Simulation

Jahr: 1995
Autor: Martin Radenberg

Mit Hilfe computergestützter Simulation sollten Grundlagen für eine praxisgerechtere Bewertung der wasserwirtschaftlichen Verträglichkeit von pechhaltigen Straßenausbaustoffen bei ihrer Wiederverwertung erarbeitet werden.
Anhand einer Simulation mit der FE-Methode wird zunächst gezeigt, daß die Bodenwasserverhältnisse im Straßenkörper i. a. sehr stabil sind. Eine nennenswerte Beeinflussung hat dabei weniger die Höhe der Infiltrationsrate als vielmehr die Lage des Grundwasserhorizontes. Bei der auf diesen Ergebnissen aufbauenden Berechnung der Ausbreitung der aus einer pechhaltigen Schicht austretenden polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe wurde festgestellt, daß der Bereich unter der Straße fast ausschließlich von Diffusionsprozessen geprägt ist. Im Bankettenbereich muß dagegen auch mit einer Schadstoffverlagerung durch Konvektion gerechnet werden. Darüber hinaus zeigt eine entsprechende Simulation der Verhältnisse eines Großlysimeters in der Straße, daß die Ergebnisse solcher Feldversuche mit großer Wahrscheinlichkeit nicht die tatsächlichen Abläufe darstellen. Hier scheint die Lage der verwendeten Dichtungsbahnen eine Verfälschung der Ergebnisse zu bewirken.